Archiv

Artikel Tagged ‘Kooperation’

Apps von meinestadt.de: Über eine Million Visits im August 2011

7. September 2011 Keine Kommentare
Quelle: presseportal.de

Quelle: presseportal.de

Die Apps des Portals meinestadt.de haben sich in letzter Zeit immer besser entwickelt. So gehören sie für viele Smartphone-Besitzer inzwischen zum Standard. Durch die Apps kann man sich schnell unterwegs über lokale Veranstaltungen, das Kinoprogramm oder das Wetter informieren. Man hat aber auch schnellen Zugriff auf die lokale Branchenbuchsuche oder die Kleinanzeigen.

Diese positive Tendenz zeigt sich auch in den Besucherzahlen: Im August 2011 haben die Apps von meinestadt.de die Marke von einer Million Visits geknackt. Damit haben sich die Zahlen im Vergleich zum Vormonat verdoppelt!

Aktuell haben bei den Apps noch die iPhone-User mit 60 Prozent die Nase vorne, doch die Android-Geräte holen bei den Apps von meinestadt.de auf. Besonders freut man sich jedoch über die Entwicklung der App für Windows Phone 7. Drei Wochen lang stand meinestadt.de hier auf Platz eins im deutschsprachigen Windows Marketplace. Kurz nach dem Start gehörte sie damit schnell zu den beliebtesten Anwendungen der Windows-Phone-Besitzer.

Meinestadt.de: Zusammenarbeit mit Dhd24.de

6. Juli 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ keichwa

cc by flickr/ keichwa

Meinestadt.de ist nicht nur das größte Portal für deutsche Städte und Gemeinden und führend im Bereich der lokalen Suche, sondern hat in diesem Zusammenhang auch einen großen Kleinanzeigen-Markt. Dieser wird ab jetzt noch größer, denn vor wenigen Tagen gab man die Zusammenarbeit mit dem Anzeigenportal Dhd24.de bekannt.

Auf diese Weise kann Meinestadt.de seinen Kunden und Besuchern nun noch mehr Inserate anbieten. Gut 500.000 Kleinanzeigen warten nun auf potentielle Interessierte und Käufer. Damit baut man nicht nur seine Stellung im Bereich lokaler Anzeigen weiter aus, sondern kann sowohl Verkäufern als auch Käufern die Möglichkeit bieten mehr Leute zu erreichen bzw. eine größere Auswahl zu haben.

Unter kleinanzeigen.meinestadt.de gibt es für jede Stadt und Gemeinde einen eigenen individuellen Anzeigenmarkt, der nach Kategorien sortiert ist. Von Elektronik & Foto über Dienstleistungen bis hin zu Haus & Familie“ findet man hier alles und das eben lokal, direkt in seiner Nähe.

Abendblatt und Morgenpost bekommen Online-Kleinanzeigen

14. Juni 2010 Keine Kommentare

Berliner Morgenpost by openprDie beiden großen Regionalportale von Axel Springer, abendblatt.de und morgenpost.de, werden zukünftig um einen Bereich erweitert. Neben dem bisherigen Service-Angebot verfügen sie bald auch über einen extra Bereich für Kleinanzeigen.

Bei den beiden Seiten handelt es sich um das Online-Angebot des Hamburger Abendblatts und der Berliner Morgenpost. Ab sofort kann man dort nicht nur neue Stellen und Immobilien suchen und anbieten, sondern auch Angebote und Gebote zu Kleidung, Möbel, Antiquitäten, eben zu allem, was die weite Welt der Kleinanzeigen so hergibt.

Umgesetzt und betreut wird das Ganze von „DeineWelten“. Naja, besser spät als nie…

Spin nimmt Kleinanzeigen von Quoka in die Community auf

28. Dezember 2009 Keine Kommentare

Die Online-Community spin.de und das Kleinanzeigenportal Quoka kooperieren ab sofort. Im Zuge der Partnerschaft können Besucher der spin.de-Community jetzt in Ergänzung zu den spin-eigenen Kleinanzeigen auch Angebote von Quoka aus den Kategorien Flohmarkt, Jobbörse, Tiere und Wohnen nutzen über die Spin-Webseite aufrufen. Durch die Kooperation wird der bisherige Marktplatz erweitert.

Auch Quoka sieht in der Kooperation einen spannenden Schritt, haben doch Online-Communities heute eine hohe Bedeutung und mehr Nutzwert als in den vergangenen Jahren.

Vor allem Job- und Wohnungsanzeigen gehören gemeinsam mit dem Tiermarkt zu den Zugpferden im Kleinanzeigensektor. Fast 400.000 Angebote bietet Quoka alleine in diesen drei Rubriken. Insgesamt bietet Quoka über 1,8 Millionen Anzeigen. Im Vordergrund der Plattform steht, was in den Jahren der virtuellen Auktion und anderer anonymisierter Handelshäuser wenig Beachtung fand: Unkompliziertes und schnelles Verkaufen und Kaufen ist das Prinzip, auf dessen Basis die User auf Quoka handeln. Die Internetplattform schließt den Kontakt, alles Weitere liegt in den Händen der Nutzer. Dieses klassische Prinzip des Marktplatzes bietet bei Quoka auch darüber hinaus Möglichkeiten zum Austausch. Dazu zählt der Forenbereich, in dem Tipps und Tricks ausgetauscht werden oder einfach verschiedene Themen dieser Welt diskutiert werden.

Das Social-Network www.spin.de ist IVW-gelistet und gehört zu den großen deutschen Websites mit gut 1 Million Unique Usern, knapp 767 Mio. Page-Impressions und 16,5 Millionen Visits (November 2009). Seinen Mitgliedern bietet spin.de eine ständig aktuelle, interaktive Kommunikationsplattform mit Chats, Blogs, Foren, Gruppen, Events sowie aktuellen Informationen im News- und Kinobereich. Spin.de zeichnet sich dabei durch eine besonders ausgeglichene Mitgliederstruktur aus. Vom Teenager bis zum Senior – auf spin.de sind alle Altersklassen vertreten.

Mit meinestadt und verkehrsmittelvergleich die günstigste Reisemöglichkeit finden

8. Oktober 2009 Keine Kommentare

Wer in Deutschland eine Reise von A nach B plant, weiß oftmals nicht, ob das eigene Auto, die Bahn, der Flieger, eine Mitfahrgelegenheit oder vielleicht doch der Mietwagen am günstigsten oder am schnellsten ist. Besucher von meinestadt können jetzt das für ihre Ansprüche optimale Fortbewegungsmittel in Erfahrung bringen, ohne die einzelnen Anbieter abzuklappern.

Der neue Vergleichsrechner, der in Kooperation mit verkehrsmittelvergleich.de läuft, liefert je nach Entfernung und tagesaktuellen Reiseangeboten eine Übersicht über die günstigste Fahrtmöglichkeit. So lässt sich bereits vor der Reise unnötiger Stress vermeiden und bares Geld sparen.

Abfahrts- und Ankunftsort sowie der Reisezeitpunkt werden in eine einfache Suchmaske eingegeben, die bevorzugten Reisemittel ausgewählt, und schon werden alle möglichen Verbindungen geprüft und angezeigt. Die Ergebnisse werden nach niedrigster Reisedauer oder günstigstem Preis aufgelistet und lassen sich noch weiter einschränken.

Mögliche Kombinationen von Verkehrsmitteln werden dabei ebenfalls berücksichtigt. Umweltbewusste werden zudem durch ein Symbol auf die Stufe des CO2-Verbrauchs hingewiesen. Jede Reiseverbindung lässt sich im Detail anzeigen. Über einen Link gelangt der Interessent auch gleich zum entsprechenden Buchungsangebot auf der Homepage des Verkehrsmittelanbieters.