Archiv

Artikel Tagged ‘autoanzeigen’

meinestadt.de integriert Neuwagensuche und präsentiert über 1 Million Autoanzeigen

17. Juni 2008 Keine Kommentare

Noch mehr Suchmöglichkeiten bietet ab sofort der lokale Automarkt von meinestadt.de. Neben der Standardsuche und der ausführlichen Expertensuche nach Gebrauchtwagen können die Nutzer des Städteportals nun auch nach Neuwagen aus ihrer Stadt und Region suchen. Insgesamt liefert meinestadt.de in Kooperation mit mobile.de und autobild.de über 1 Million Autoanzeigen aus ganz Deutschland.

Die Neuwagensuche wird ergänzt durch ein redaktionelles Special zum Thema Neuwagensuche. „Wir liefern den Nutzern, die auf der Suche nach einem neuen Auto sind, mit vielen Fotos und Infotexten eine gute Entscheidungshilfe“, sagt Frauke von Hagen, Director Content von meinestadt.de. Das Städteportal bietet zudem weitere Hilfestellungen bei der Suche nach dem Wunsch-Fahrzeug. So können alle Fahrzeuge nach Marke, Leistung, Kraftstoffart, Farbe und natürlich nach der Entfernung zum jeweiligen Wohnort sortiert werden. Eine übersichtliche A-Z-Liste ermöglicht die schnelle Suche nach Herstellern.

Der lokale Automarkt bietet zudem viele weiterführende Serviceangebote rund um die Themen Auto, Motorrad & Co. für alle deutschen Städte und Gemeinden. Dazu gehören Finanzierungstipps, Links zu Fahrsicherheitstrainings, TÜV-Stellen und Autowerkstätten aus der Region sowie ein Routenplaner für ganz Deutschland. meinestadt.de präsentiert für jeden Ort in Deutschland einen eigenen lokalen Automarkt.

Reichweitenstarkes ISA-Netz setzt auf MIVA als neuen Partner

6. April 2006 Keine Kommentare

Einbindungen von MIVA Pay-Per-Click-Anzeigen in bundesweiten Online-Rubrikenmärkten wie markt.de und auf Zeitungsportalen / Neuartige Ring-Suche ermöglicht eine Suche über mehrere Portale hinweg

MIVA, Inc. (NASDAQ: MIVA), eines der führenden unabhängigen Performance-Marketing-Netzwerke, gewinnt die ISA als neuen Such- und Content-Partner für sein Werbenetzwerk. Die ISA GmbH & Co. KG betreibt Anzeigen-Portale in den Kernbereichen Immobilien, Stellen und Auto und repräsentiert mit ihren mehr als 40 regionalen Tageszeitungsverlagen eines der größten deutschen Mediennetzwerke im Internet. Die Zusammenarbeit mit MIVA umfasst sowohl die Einbindung von Pay-Per-Click-Anzeigen in den Anzeigen-Portalen wie etwa markt.de als auch auf den Websites ausgewählter Regionalzeitungen. Das Traffic-Volumen der neuen Partner-Sites beläuft sich auf über 220 Millionen Page Impressions pro Monat.*

Für die deutschlandweiten Anzeigen-Märkte www.markt.de , www.autoanzeigen.de , www.motoso.de und www.fewoanzeigen.de entwickelt MIVA maßgeschneiderte Einbindungen der Pay-Per-Click-Anzeigen in die Suche sowie in die Verzeichnisse der Portale. Dabei startete die Zusammenarbeit zwischen MIVA und ISA kürzlich mit markt.de. Wählt der User auf markt.de beispielsweise die Rubrik Auto, werden oberhalb der dort eingestellten Kleinanzeigen MIVAs Pay-Per-Click-Anzeigen zum Thema Auto eingeblendet. Allein auf markt.de sind derzeit über eine Millionen Kleinanzeigen online*. Die Online-Plattform verwirklicht die traditionelle Marktplatzidee im Internet, auf der sich User zum Austauschen von Waren, Gedanken und Meinungen treffen.

Auf ausgewählten Zeitungs-Portalen im ISA-Netz wie etwa waz.de , merkur-online.de , sol.de (Saarbrücker Zeitung) oder mainpost.de erfolgt die thematische Einbindung der Pay-Per-Click-Anzeigen über redaktionelle Inhalte. Zudem stellt MIVA dem ISA-Netz insgesamt drei verschiedene Suchfunktionalitäten zur Verfügung: Eine Suche im Internet liefert algorithmische Treffer und eine Suche auf der jeweiligen Website zeigt Ergebnisse aus den redaktionellen Inhalten an. Eine neuartige Suchfunktion ermöglicht zudem die Suche über mehrere Portale hinweg. Diese so genannte Ring-Suche stellt ein wichtiges Feature für die ISA dar, da viele regionale Verlage mehr als ein Internetangebot betreiben und diese so miteinander verknüpfen können. Die Suchergebnisse werden um passende MIVA Pay-Per-Click-Anzeigen ergänzt, die oberhalb der Treffer aus dem Internet angezeigt werden.

„MIVAs Pay-Per-Click-Anzeigen stellen für unsere Portale eine zusätzliche Erlösquelle dar und bieten gleichzeitig durch die hohe Relevanz einen weiteren Mehrwert für unsere User“, erklärt Klaus Abele, Geschäftsführer der ISA. „Vor allem haben wir mit MIVA den Spielraum, die Pay-Per-Click-Anzeigen dem Look & Feel unserer Portale anzupassen“, so Abele über die Zusammenarbeit mit MIVA.

„Die Zusammenarbeit mit dem reichweitenstarken ISA-Netz ist für MIVA ein großer Gewinn“, erklärt Wolfhart Fröhlich, Country Manager MIVA Deutschland GmbH. „Dass sich das ISA-Netz für MIVA als Partner entschieden hat, zeigt einmal mehr, dass besonders etablierte Verlage wachsam bei der Auswahl eines Partners im Pay-Per-Click-Markt sind. Viele arbeiten nach unseren Erfahrungen inzwischen bewusst mit einem unabhängigen Partner wie MIVA zusammen statt mit markenstarken Suchanbietern. Denn diese werden sowohl auf dem Anzeigen- als auch auf dem Lesermarkt zu immer stärkeren Konkurrenten vieler Verlage.“

Die ISA GmbH & Co. KG wurde im Januar 2003 von den Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck, Dr. Ippen und WAZ Mediengruppe gegründet. Sie betreibt die Online-Portale immowelt.de , stellenanzeigen.de, autoanzeigen.de, motoso.de , DZF.de , fewoanzeigen.de und markt.de. Als Dienstleister verknüpft die ISA die stark wachsenden Online-Rubrikenmärkte mit den etablierten Kleinanzeigenangeboten regionaler Tageszeitungen. Inzwischen nutzen in Deutschland über 40 Zeitungsverlage mit ihren Internet-Auftritten den Service der ISA.*

Über MIVA®, Inc.
MIVA ist eines der führenden unabhängigen Performance-Marketing-Netzwerke und widmet sich ausschließlich dem Wachstum seiner Partner und Werbekunden. MIVA bringt eine Vielzahl von Käufern und Verkäufern genau zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort zusammen. MIVA vermittelt seinen Werbekunden qualifizierte User, hilft seinen Partnern, ihren Umsatz zu maximieren, ermöglicht Online-Händlern, Produkte zu vertreiben und stellt Internetnutzern relevante Informationen zu Verfügung. Das Unternehmen unterhält Geschäftsbeziehungen in Nord-Amerika, Europa und Asien.