Archiv

Archiv für Februar, 2012

markt.de mit Video-Tutorial zur Erstellung von Kleinanzeigen

29. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Andreas Demmelbauer

cc by flickr/ Andreas Demmelbauer

Der Bereich der Online-Kleinanzeigen boomt. So verkaufen immer mehr Deutsche Dinge, die nicht mehr gebraucht werden online, geben Kontaktanziegen auf, wollen einem Hundebaby ein neues Zuhause geben oder bieten Dienstleistungen an. Gleichzeitig nutzen auch immer mehr Menschen die Online-Kleinanzeigen um bequem auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Wer jedoch zum ersten Mal eine Kleinanzeige im Internet aufgibt oder sich generell im Netz nicht so gut auskennt, der könnte beim Erstellen des Inserats Hilfe gebrauchen. Erklärungen und einfache Schritte zur Anzeige vereinfachen das Prinzip bereits seit längerem.

Das Online-Kleinanzeigenportal markt.de unterstützt Neueinsteiger nun mit einem zusätzlichen Video-Tutorial. Dabei wird ganz einfach und Schritt für Schritt erklärt, wie man mit nur wenigen Klicks seine eigene Kleinanzeige ins Netz stellen kann, die dann hoffentlich regen Zuspruch findet.

Kirchenzubehör und Kirchenausstattung vom Spezialversender

23. Februar 2012 Keine Kommentare

Kirche in Konstanz

Kirche in Konstanz - flickr/Yortw

Internetshops gibt es für fast jedes Produkt und jeden Anspruch. Auch Kirchenbedarf wird in immer mehr Shops über das Internet angeboten und verkauft. Katholische und evangelische Geistliche finden auf diesen Portalen alles, was sie zu der Ausführung ihres Amtes benötigen. Ob Messgewänder, liturgische Geräte, Weihwasserbehälter und Opferstock: Sie können alles erwerben, was Sie benötigen, den Messwein eingeschlossen. Da Stress und Hektik unseren Zeitgeist prägen, haben Sie hier die Möglichkeit, bequem von zu Hause aus, in Ruhe zu suchen und zu bestellen. Vor allem die Firma Friedrich ist auf den ersten Seiten von Google zu finden, wenn man im Internet auf der Suche nach Kirchenzubehör ist.

Hier wird alles aus einer Hand angeboten, so dass Sie nicht mehr von Geschäft zu Geschäft laufen müssen, wenn Sie etwas erwerben wollen. Sollten Sie zum Beispiel ein Messgewand suchen, so kommt es darauf an, ob Sie generell eine vorherige Anprobe bevorzugen. Ein Rückgaberecht, wenn die liturgische Bekleidung nicht passt, wird immer eingeräumt. Internet Shops werden immer beliebter, und das hat seinen Grund in der angenehmen Art des Einkaufens. Auch die online Abwicklung in puncto Zahlung stellt kein Problem dar. Ob man mit Kreditkarte bezahlt oder andere Zahlungsmodalitäten wählt, bleibt Ihnen als Kunde überlassen.

Auf Grund der Tatsache, dass die Qualität der Bilder im Internet bei allen Verkaufsobjekten meist sehr gut ist, kann man sie ohne Risiko online erwerben. Liturgische Bekleidung ist mit einer Produktbeschreibung versehen, so dass Sie nicht „die Katze im Sack“ kaufen müssen. Da Sie die Ware auch immer zurückschicken können, gehen Sie auf keinen Fall ein Risiko mit Ihrem online Kauf ein.

Resümee
Bevor Sie einen Einkauf tätigen, ist es ratsam, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens sorgsam durchzulesen. Wenn Sie auf die Möglichkeit zurückgreifen möchten, Kirchenbedarf in guter Qualität online zu erwerben, entscheiden Sie sich nicht nur für einen risikolosen, sondern auch für einen sehr komfortablen Einkauf! Ohne Hetze können Sie in aller Ruhe die angebotenen Produkte ansehen und sich für eine bequeme Lieferung an den gewünschten Ort entscheiden. Mit Muße auszuwählen, was Sie benötigen: der online Einkauf ermöglicht Ihnen genau das!

Der Immowelt Immobilienmarkt

22. Februar 2012 Keine Kommentare

Immowelt Homepage

Immowelt Homepage

Sie suchen ein Haus, eine Wohnung oder ein gewerbliches Objekt? Zur Miete oder gar zum Kauf? Als Rentenvorsorge ? Oder sind Sie Hausbesitzer, möchten Ihre Immobilie gut verkaufen und einen neuen geeigneten Eigentümer finden?

Dann hilft Ihnen Immowelt genau das zu finden. Aus 1,2 Mio. Angeboten im Monat dürfte das nicht schwer fallen. Per Internet können Sie alle Angaben machen, die Ihnen wichtig erscheinen, ihren Wunsch genau zu formulieren. Wohnfläche, Zimmeranzahl, Mietpreis aber auch z. Bsp. ob es sich um eine Dachgeschoss- oder Terrassenwohnung handeln soll. Die Einbauküche kann erwähnt werden genauso wie der Aspekt, in welcher Umgebung das Objekt liegt.

Auf der ansprechend und übersichtlich gestalteten internet-Seite werden Sie leicht zu den möglichen Informationen geführt. Mit dem Click auf den Button „Suchen“ beginnt dann der aufregendste Teil. Das Programm der Immowelt durchsucht alle gespeicherten Angebote oder Gesuche und findet für Sie die zutreffenden Objekte. Die Anbieter sind meist auf die Anforderungen vorbereitet. Sie bieten mit Fotos und Grundrissen einen sehr guten Einblick in die Wohnungen und Häuser. So können Sie die Zimmeraufteilung und evtl. schon vorhandene Einbauten erkennen. Virtuell dürfen Sie sozusagen ihre neue Wohnung bereits begehen und gedanklich einrichten. Auch am Sonntag Nachmittag mit der gesamten Familie.

Die Anmeldung ihres Interesses ist dann ebenfalls nur ein Kinderspiel. Sie geben ihren Namen und ihre Telefonnummer ein und senden den vorgegebenen Text oder auch einen eigenen zum Besichtigungswunsch an den angezeigten Anbieter oder die Hausverwaltung. Wenige Tage später erhalten Sie Nachricht und können den Termin vereinbaren. Und wer weiß, vielleicht haben Sie schon bald einen Ihrer Wünsche in ihrem Leben erfüllt – mit Ihrer Immowelt.

Categories: Immobilienmarkt Tags:

Flirt im Karneval verloren? – Kleinanzeigen können helfen

22. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ naachen

cc by flickr/ naachen

Die tollen Tage neigen sich dem Ende zu und etliche Deutsche sind momentan sicherlich dabei sich von den etlichen Karnevalsfeiern zu erholen. Ob man es nun Karneval, Fasching oder Fastnacht nennt, für so manch einen handelt es sich hierbei auch um die größte Partnerbörse der Welt. In der ungezwungenen Stimmung lässt sich oft leicht flirten, doch im Gedränge kann man sich auch schnell wieder verlieren. Online-Kleinanzeigen können dabei eine Lösung sein!

So bieten Kleinanzeigen-Portale wie markt.de oder Kalaydo schon seit längerem die Möglichkeit, dass sich Karnevalspärchen eventuell wiederfinden. Bei Kalaydo muss man zum Beispiel registriert sein um eine solche Anzeige aufzugeben, antworten können jedoch auch Nicht-Mitglieder. Im Bereich „Kleinanzeigen“ klickt man auf die Rubrik „Gemeinschaft“ und dann auf „Wiedersehenswünsche“.

Der Dienst Brizzl.de kann eine ebenso gute Möglichkeit sein, denn eventuelle Anzeigen können dank netten Mit-Usern über Facebook und Twitter verbreitet werden. Selbst die Bahn bietet in den Regionalportalen im Bereich „Momente“ die Chance auf ein Wiedersehen, wenn man sich zum Beispiel am Bahnhof oder im Zug kennengelernt hat. An Möglichkeiten mangelt es einem heutzutage auf keinen Fall!

Empfehlenswerte Softwarelösungen für das Projektmanagement

22. Februar 2012 Keine Kommentare

Agile Project Management

Agile Project Management - flickr/VFS Digital Design

Ein gutes Projektmanagement ist häufig ausschlaggebend für den Erfolg oder Niedergang eines Projekts. Gerade für große Projekte mit vielen Mitarbeitern ist deshalb eine gute Projektmanagement-Software unumgänglich. Doch auch für kleine Projekte, wo viele Tätigkeiten von einer Person ausgeführt werden, hilft die Software den Überblick zu behalten.

Wozu eine Projektmanagement-Software?
Eine Projektmanagement-Software ermöglicht es die Pfeiler eines Projekts klar zu spezifizieren. Das sind zum einen Auftraggeber und Auftragnehmer, die Mitarbeiter und natürlich die einzelnen Aufgaben. Zudem beinhaltet es eine Übersicht der Kosten, die für das Projekt aufgewendet werden müssen. Der wohl wichtigste Teil der Projektplanung ist die zeitliche Einteilung der einzelnen Projektphasen. Neben den benötigten Ressourcen bzw. der Zeitplanung gehört auch ein Risikomanagement zur Projektplanung. Der Vorteil von einer Projektmanagement-Software ist, dass Sie jederzeit wissen wo Sie in einem Projekt stehen, die ist auch wichtig für Ihre Auftraggeber. Treten Probleme ein oder werden an einer Stelle beispielsweise zusätzliche Ressourcen benötigt können Sie schnell reagieren. Dadurch, dass das Risikomanagement ein entscheidender Faktor in Projekten geworden ist, können Sie immer bei der Ausarbeitung immer ein Auge auf mögliche Problemstellen haben.

Was sollte eine gute Projektmanagement-Software mitbringen?
Eine gute Softwarelösung für Projekte sollte die Grundfunktionen wie Zeit- und Ressourcenplanung, wozu auch Mitarbeiter gehören, abdecken und natürlich müssen die Kosten und Risiken enthalten sein. Zudem sollten sich damit relevante Dokumente für ein Projekt verwalten lassen und eine Benutzerverwaltung inkludieren. Dadurch können Sie bestimmte Rechte an Mitarbeiter für ein Projekt vergeben. Optional kann es auch mögliche sein direkt vom Projektmanagement-Tool mit den beteiligten zu kommunizieren, etwa mit einem eigenen Nachrichten-Tool oder E-Mail.

Einige Softwarelösungen bieten auch eine Analyse des Projektverlaufs und der Teilkomponenten an. Wichtig ist, dass Sie bei der Wahl einer Softwarelösung immer abwägen, welche Funktionen Sie benötigen und ob das Tool eventuell mit zusätzlichen Komponenten erweiterbar ist. Es gibt bereits zahlreiche Softwarelösungen für den Bereich Projektmanagement, die sowohl kostenpflichtig, als auch gratis sind. Dabei stehen kostenfreie Anwendungen in Bezug auf die Funktionalität den kostenpflichtigen in nichts nach, allerdings beschränken sie sich meistens auf die Grundfunktionen. Mittlerweile gibt es auch Projektmanagement-Lösungen die über den Browser funktionieren, dies hat besonders Vorteile, wenn ein Projekt mit vielen Reisen verbunden ist, da Sie dann jederzeit zugreifen können.