Archiv

Archiv für Juni, 2006

Online-Kleinanzeigenmarkt von meinestadt.de boomt

16. Juni 2006 Keine Kommentare

Neuer Rekord für meinestadt.de: Über 100.000 registrierte User nutzen seit kurzer Zeit den Online-Kleinanzeigenmarkt des Städteportals – so viele wie noch nie seit dem Start Anfang 2005. „Unser Kleinanzeigenmarkt entwickelt sich zum Selbstläufer, das Interesse unserer Nutzer steigt von Tag zu Tag“, sagt Jochen Herrlich, Produktmanager von meinestadt.de.

Auch die Zahl der Kleinanzeigen auf www.meinestadt.de steigt kontinuierlich an. „Bei uns sind momentan mehr als 50.000 Inserate aus ganz Deutschland zu finden. Täglich kommen weit mehr als 1000 neue dazu“, sagt Herrlich. Der „klassische Kleinanzeigenmarkt“ auf meinestadt.de wird zudem durch die verschiedenen Rubrikenmärkte – Partnersuche, Automarkt, Immobilien, Stellen- und Lehrstellenangebote – ergänzt. „Insgesamt gibt es damit mehrere hunderttausend Kleinanzeigen bei uns“, ergänzt Herrlich. Alle Anzeigen werden von einem Redaktionsteam regelmäßig geprüft.

Neben dem deutschlandweiten Kleinanzeigenmarkt gibt es für ausnahmslos alle deutschen Städte und Gemeinden einen eigenen lokalen Kleinanzeigenmarkt: einfach und schnell können dort beliebig viele Anzeigen aufgegeben und sofort online gestellt werden. Die Anzeigen können jederzeit vom Anbieter bearbeitet werden. Das Angebot auf meinestadt.de ist sowohl für Verkäufer als auch für Käufer völlig kostenlos.

Ein neuer Service erleichtert zudem die Suche nach dem passenden Angebot. Mit der neuen Funktion ,Anzeige merken´ können die Nutzer des Kleinanzeigenmarktes ganz bequem ihre persönliche Favoriten-Liste mit den interessantesten Anzeigen erstellen und die Angebote direkt vergleichen.

meinestadt.de bietet neben dem lokalen Kleinanzeigenmarkt auch viele weitere Informationen für alle Städte und Gemeinden in Deutschland. Mit monatlich rund 300 Millionen Page Impressions (IVW-geprüft) gehört das Städteportal zu den zehn meistbesuchten Portalen im deutschen Netz. meinestadt.de wird betrieben von der allesklar.com AG aus Siegburg bei Köln.

Führendes Kleinanzeigenportal Quoka.de baut Zusammenarbeit mit Google aus

12. Juni 2006 Keine Kommentare

Quoka.de, das größte Anzeigenportal in Deutschland, arbeitet ab sofort auf nationaler Ebene mit Googles neuem Dienst Google Base zusammen.

Ziel der Zusammenarbeit von Quoka.de mit Google ist es, den Nutzern von Google Base einen umfassenden Markt mit ständig neuen Kleinanzeigen in über 500 Rubriken zu bieten – darunter einen der führenden Automärkte mit monatllich über 400.000 Fahrzeugen.

Nach einer Testphase plant Quoka.de, den Nutzern von Google Base das gesamte Angebotsvolumen von monatlich über 1.000.000 Anzeigen zugänglich zu machen. Google Base ist ein kostenloser Service, über den Nutzer alle Arten von Angeboten und Informationen im Internet veröffentlichen können. Dieser Content wird anschließend bei Google suchbar gemacht.

„Die Zusammenarbeit von Quoka.de und Google Base bietet eine Menge Potential für beide Seiten“ sagt Matthias Popp, Geschäftsführer von Quoka. „Für uns ist dieser Schritt eine logische Fortsetzung unserer Strategie, unseren einzigartigen Content mit starken Partnern wie Google Base online zielgerichtet zu verbreiten“ begründet Popp das Commitment von Quoka.de für Google Base.

Über Quoka Verlag GmbH:
Die Quoka Verlag GmbH mit Sitz in Lampertheim (Südhessen) ist das größte deutsche Medienunternehmen für Kleinanzeigen. Über den Online-Marktplatz www.quoka.de und 19 Kleinanzeigenzeitungen in ganz Deutschland werden Produkte und Dienstleistungen von Privat an Privat angeboten. www.quoka.de bietet laufend mehr als 500.000 aktuelle Angebote und verarbeitet über 1.000.000 neue Anzeigen pro Monat. Die Zeitungen erscheinen ein oder zweimal wöchentlich unter den Namen „SperrMüll“, „Kurz & Fündig“, „ALLES“, „PINWAND“, „Annoncen AVIS“ und „Revier Markt“. Die Quoka Verlag GmbH ist ein Tochterunternehmen des Vorarlberger Medienhauses (Österreich).

Categories: Google Base, Quoka Tags: , ,