Home > Sicherheit > Empfehlenswerte Softwarelösungen für das Projektmanagement

Empfehlenswerte Softwarelösungen für das Projektmanagement

Agile Project Management

Agile Project Management - flickr/VFS Digital Design

Ein gutes Projektmanagement ist häufig ausschlaggebend für den Erfolg oder Niedergang eines Projekts. Gerade für große Projekte mit vielen Mitarbeitern ist deshalb eine gute Projektmanagement-Software unumgänglich. Doch auch für kleine Projekte, wo viele Tätigkeiten von einer Person ausgeführt werden, hilft die Software den Überblick zu behalten.

Wozu eine Projektmanagement-Software?
Eine Projektmanagement-Software ermöglicht es die Pfeiler eines Projekts klar zu spezifizieren. Das sind zum einen Auftraggeber und Auftragnehmer, die Mitarbeiter und natürlich die einzelnen Aufgaben. Zudem beinhaltet es eine Übersicht der Kosten, die für das Projekt aufgewendet werden müssen. Der wohl wichtigste Teil der Projektplanung ist die zeitliche Einteilung der einzelnen Projektphasen. Neben den benötigten Ressourcen bzw. der Zeitplanung gehört auch ein Risikomanagement zur Projektplanung. Der Vorteil von einer Projektmanagement-Software ist, dass Sie jederzeit wissen wo Sie in einem Projekt stehen, die ist auch wichtig für Ihre Auftraggeber. Treten Probleme ein oder werden an einer Stelle beispielsweise zusätzliche Ressourcen benötigt können Sie schnell reagieren. Dadurch, dass das Risikomanagement ein entscheidender Faktor in Projekten geworden ist, können Sie immer bei der Ausarbeitung immer ein Auge auf mögliche Problemstellen haben.

Was sollte eine gute Projektmanagement-Software mitbringen?
Eine gute Softwarelösung für Projekte sollte die Grundfunktionen wie Zeit- und Ressourcenplanung, wozu auch Mitarbeiter gehören, abdecken und natürlich müssen die Kosten und Risiken enthalten sein. Zudem sollten sich damit relevante Dokumente für ein Projekt verwalten lassen und eine Benutzerverwaltung inkludieren. Dadurch können Sie bestimmte Rechte an Mitarbeiter für ein Projekt vergeben. Optional kann es auch mögliche sein direkt vom Projektmanagement-Tool mit den beteiligten zu kommunizieren, etwa mit einem eigenen Nachrichten-Tool oder E-Mail.

Einige Softwarelösungen bieten auch eine Analyse des Projektverlaufs und der Teilkomponenten an. Wichtig ist, dass Sie bei der Wahl einer Softwarelösung immer abwägen, welche Funktionen Sie benötigen und ob das Tool eventuell mit zusätzlichen Komponenten erweiterbar ist. Es gibt bereits zahlreiche Softwarelösungen für den Bereich Projektmanagement, die sowohl kostenpflichtig, als auch gratis sind. Dabei stehen kostenfreie Anwendungen in Bezug auf die Funktionalität den kostenpflichtigen in nichts nach, allerdings beschränken sie sich meistens auf die Grundfunktionen. Mittlerweile gibt es auch Projektmanagement-Lösungen die über den Browser funktionieren, dies hat besonders Vorteile, wenn ein Projekt mit vielen Reisen verbunden ist, da Sie dann jederzeit zugreifen können.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks