Home > eBay-Kleinanzeigen, Markt.de, Quoka, Sicherheit > Tipp für Kleinanzeigen-Shopper

Tipp für Kleinanzeigen-Shopper

cc by flickr/ digital cat

Der Hausrat – ein etwas altmodisch anmutendes Wort. Aber was könnte besser all das beschreiben, was eben die Bezeichnung „Hausrat“ umfasst? Nahezu alle Gebrauchsgegenstände einer Wohnung oder eines Hauses sind unter diesem Begriff vereint, von Geschirr, Gläsern, Bestecken über Möbel, technischen Geräten bis hin zu Vorhängen, Tapeten und Teppichen. Die Aufzählung ist noch lange nicht vollständig, sie soll nur einen Eindruck verschaffen, was alles unter dem Begriff Hausrat gemeinhin zusammengefasst wird.

Es ist verständlich, dass man sein Eigentum schützen will. Täglich umlauern uns viele Gefahren, von Elementarschäden wie Feuer oder Blitzschlag bis hin zu Einbruchdiebstahl oder Vandalismus. Gegen die finanziellen Schäden solcher Ereignisse kann man sich und sein Eigentum wirkungsvoll schützen, nämlich mit einer Hausratversicherung.
Es gibt eine Vielzahl von Versicherungen, die eine solche Absicherung anbieten. Man kann durch Empfehlung auf eine Versicherung aufmerksam werden, man hört bei Bekannten und Kollegen davon oder man sucht gezielt im Internet mithilfe eines Versicherungsrechners für Hausratversicherungen. Egal auf welchem Wege man die Versicherung findet, die das bietet, was man sucht – immer sollte der Vergleich angestellt werden, denn es gibt bei aller grundsätzlicher Übereinstimmung doch auch große Unterschiede. Vor allem das Kleingedruckte sollte immer aufmerksam verglichen werden.
Auch ist es sehr wichtig, den Wert des Hausrates möglichst genau zu ermitteln, denn eine Unterversicherung kann dazu führen, dass der Versicherer im Schadenfalle nicht eintritt.

Bei einer Hausratversicherung handelt es sich in der Regel um eine Neuwertversicherung, das bedeutet, dass der Hausrat zum Zeitwert ersetzt wird. Oft sind auch Folgekosten mitversichert, wenn zum Beispiel bei einem Wohnungsbrand ein vorübergehender Hotelaufenthalt nötig ist. Aber das ist ein Extremfall.
Was weitaus häufiger vorkommt, sind vergleichsweise kleinere Schäden, die für den Betroffenen auch sehr ärgerlich sein können, wenn beispielsweise der neue Plasma-Bildschirm durch einen Überspannungsschaden unbrauchbar wird. Wohl dem, der dann eine Hausratversicherung hat.
Daher sollte man sich gerade im Hinblick auf technische Neuanschaffungen für eine Hausratversicherung entscheiden.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks